Junggesellenabschied – die grosse Party vor der Trauung

09.06.2020
feature post image for Junggesellenabschied – die grosse Party vor der Trauung
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
[newsletter_signup_form id=1]

Am Abend vor der Hochzeit lassen viele Paare es noch einmal ordentlich krachen. Getrennt voneinander veranstalten Braut und Bräutigam den Junggesellenabschied bzw. Junggesellinnenabschied, kurz JGA.

Die Organisation der Party übernehmen in der Regel die Trauzeugen. Von einer Städtereise über ein Wellnesswochenende oder einfach nur eine tolle Party mit den engsten Freunden gibt es vielfältige Ideen, den letzten Abend als Single zu begehen.

Lustige Events mit Freunden planen

Die Tradition des Junggesellen- und Junggesellinnenabschieds geht zurück bis ins antike Griechenland. Damals richteten die Spartaner zu Ehren des Bräutigams am Abend vor der Trauung eine Feier aus. Inzwischen hat sich der JGA von einer klassischen Bollerwagentour mit einigen Bierkästen zu tollen Events gewandelt. Oftmals verbringen Braut und Bräutigam getrennt voneinander ein gesamtes Wochenende oder mehrere Tage mit ihren Freunden. Feiern auf Mallorca oder Ibiza, das Erkunden neuer Städte, ein Surfkurs oder eine Paddeltour sind nur einige Möglichkeiten. Auch ein gemeinsamer Konzertbesuch oder ein Salsa-Tanzkurs sind gute Ideen für gemeinsame Unternehmungen.

Bei der Planung kommt es vor allem auf die Braut oder den Bräutigam an. Haben die künftigen Eheleute Höhenangst, ist ein gemeinsamer Tag im Hochseilgarten oder ein Bungeesprung vermutlich keine gute Idee. Sportliche Junggesellen und Junggesellen sind für ein Skiwochenende, eine Fahrt mit dem Jet-Ski oder Bodyflying bestimmt zu begeistern.

In vielen Hotels oder Freizeitparks gibt es besondere Angebote für die Bachlor- und Bacheloretteparty. In diesem Fall ist alles organisiert und vorbereitet, so dass sich die Partygäste eigentlich um nichts mehr kümmern müssen. Die Pakete beinhalten oftmals Kreativkurse oder Wellnessangebote, die individuell ausgewählt werden können.


Viel Spass beim gemeinsamen Barbesuch. (Bild: bbernard – shutterstock)


Feiern im passenden Outfit

Wenn es nicht ganz so aufwendig sein soll, macht ein gemeinsamer Zug durch die Bars der Stadt viel Spass. Braut oder Bräutigam bekommen dabei verschiedene lustige Aufgaben gestellt. Mit einem gemeinsamen Outfit, zeigen die Partygäste ihre Zusammengehörigkeit. Vielleicht lassen die Trauzeugen vor dem JGA T-Shirts bedrucken oder alle verkleiden sich nach einem bestimmten Motto. So ziehen vielleicht Junggesellinnen im Country-Style durch die Stadt während die Herren im Blues-Brothers-Look auffallen. Bei den Junggesellinnen kommen Accessoires wie Haarreifen oder bedruckte Taschen gut an.

Trauzeuge und Trauzeugin sollten bei der Party unbedingt an viele Fotos und Videos denken. Ideal ist es, das Smartphone stets griffbereit zu haben. Daraus lässt sich am Ende ein wunderschönes Erinnerungsalbum gestalten. Vielleicht plant die Gruppe j auch ein gemeinsames Fotoshooting. Witzig wird es, wenn die Fotos mit verrückten Brillen, Hüten oder anderen originellen Accessoires geschossen werden.

Rechtzeitige Planung des Events

Abhängig von der Art des Events empfiehlt es sich, rechtzeitig mit der Planung anzufangen. Ein gemeinsamer Abend in einer Bar oder einem Restaurant ist recht schnell organisiert. Ein Städtetrip, ein Konzertbesuch oder ein Wellnesswochende sollte jedoch frühzeitig geplant werden. Trauzeugen fangen am besten etwa drei Monate vorher mit der Planung an. Dann ist sichergestellt, dass alle sich den Termin freihalten und am JGA teilnehmen können.

 

 

Titelbild: wavebreakmedia – shutterstock



Trackbacks

  1. Die besten Bars der Welt › Openairbar Alles für Ihren Event

Ihr Kommentar zu:

Junggesellenabschied – die grosse Party vor der Trauung

Comment moderation is enabled, no need to resubmit any comments posted.