Eine Limousine sorgt für den grossen Auftritt

25.04.2015
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
[newsletter_signup_form id=1]

Eine Stretchlimousine ist das i-Tüpfelchen für jedes Event. Egal ob Sie darin mit Freunden zum Feiern in einen angesagten Klub oder als verliebtes Pärchen im Oldtimer zum romantischen Dinner fahren wollen – mit der passenden Limousine ist der ganz grosse Auftritt garantiert.  

Zahlreiche Anbieter haben sich auf die Vermietung von Limousinen spezialisiert. Den Ideen und Möglichkeiten sind dabei keine Grenzen gesetzt: Mit der weihnachtlich bemalten XXL-Limousine auf zum nächsten Weihnachtsmarkt oder ganz stilecht mit Chauffeur zur eigenen Hochzeit.


Neben den überlangen Stretchlimos sind vor allem US-Oldtimer beliebte Fahrzeuge, die gern für Veranstaltungen geliehen werden. Viele Hochzeitspaare entscheiden sich, mit einem extravaganten Auto zur Trauung zu fahren. Besonders edel ist die Stretchlimousine Chrysler 300, die sehr schmal und elegant daherkommt und das Brautpaar perfekt in Szene setzt. Ähnlich stylisch erscheinen die Lincoln-Town-Car-Limousinen, die nahezu alle Anbieter im Sortiment haben.

Paare, die eine romantische Feier im entsprechenden Ambiente planen, fahren stilvoll mit einem weissen Rolls-Royce oder einem Cadillac-Cabrio vor. Die Anbieter vermieten die Fahrzeuge nicht nur tage-, sondern auch stundenweise, so dass das Vergnügen das Budget nicht allzu sehr belastet. Eine sehr schöne Idee ist es, die Fahrt in die Flitterwochen in einem entsprechenden Wagen zu starten und sich stilgerecht zum Flughafen chauffieren zu lassen.

Für den Junggesellinnenabschied darf es gern etwas auffälliger sein: Etwa acht Passagiere finden in einer im knalligen Pink lackierten überlangen Limousine Platz. Die meisten Modelle verfügen über eine eingebaute Bar mit Kühlfächern, DVD-Player und TV, so dass die Party bereits im Auto beginnt. Ein absoluter Hingucker ist eine Hummer-Stretchlimousine. Auch wenn das riesige Gefährt abhängig vom Modell Platz für bis zu 16 Personen bietet, sieht das Schweizer Personenbeförderungsgesetz vor, dass in einer Limousine maximal acht Fahrgäste mitfahren dürfen.

Häufig werden die überlangen Fahrzeuge auch als 120-Inch-Limousinen bezeichnet. 120 Inches entsprechen etwa drei Metern, gemeint ist damit das Stück, um das das Ursprungsfahrzeug verlängert wurde. Dabei wird in der Regel das Fahrzeug hinter der B-Säule aufgeschnitten und ein entsprechendes Stück eingefügt. Bei besonders aufwendigen Modellen wird eine zusätzliche Achse eingefügt.

Einen Platz im Guinnessbuch der Rekorde hat sich der Amerikaner Jay Ohrberg mit einer 30,5 Meter langen Stretchlimo gesichert, die Berichten zufolge sogar einen eigenen Swimmingpool mit Sprungbrett haben soll. Inzwischen ist das riesige Gefährt nicht mehr in Benutzung und kann nur noch besichtigt werden.

Experten empfehlen, beim Ausleihen auf die Seriosität des Unternehmens zu achten. Insbesondere eine ausreichende Versicherung gehört auf jeden Fall dazu. Wer zu einem besonderen Ereignis ein Fahrzeug ausleihen möchte, sollte den Wagen vorher unbedingt in Augenschein nehmen.

 

Oberstes Bild: © Karen Grigoryan – Shutterstock.com


Ihr Kommentar zu:

Eine Limousine sorgt für den grossen Auftritt