Black and White Party: Bunt ist nicht erlaubt!

25.04.2020
feature post image for Black and White Party: Bunt ist nicht erlaubt!
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
[newsletter_signup_form id=1]

Die Black and White Party liefert im Gegensatz zu anderen Mottos, einen ganz entscheidenden Vorteil: Sie lässt sich schnell und einfach umsetzen. Der Aufwand gestaltet sich sowohl für den Gastgeber, als auch für die Gäste als sehr gering. Das dürfte wohl auch der Grund dafür sein, dass sich das Motto immer mehr im Rahmen von grösseren kommerziellen Motto-Events etabliert. 

Das Ziel ist schnell erklärt: von der Einladung, über das Buffet und die Dekoration, bis hin zur ausgewählten Musik sollte alles in Schwarz-Weiss gehalten sein. Bunt ist absolut tabu!

Wie könnten die Einladungen für dieses Motto aussehen?

Bei der Erstellung der Einladungen handelt es sich definitiv nicht um ein Hexenwerk. Diese sind schnell kreiert: Schwarzer Ausdruck auf weissem Papier. Wer lieber selbst schreibt, nimmt einfach einen schwarzen Stift, um die Einladungen zu beschriften. Sollen noch Fotos oder andere Bilder auf der Einladung ergänzt werden, bieten sich diese ebenfalls in schwarz-weiss an. Der Briefumschlag für die Einladungen freut sich auch über schwarz-weisses Konfetti, welches man mit dem Locher und Papier in den entsprechenden Farben ganz einfach selbst machen kann. Hier profitiert der Gastgeber ganz klar von der einfachen Gestaltungsweise der Einladungen. Das Motto sollte aber dennoch mit reingeschrieben werden. Sicher ist sicher.

Auch der Dresscode bezieht sich auf die Farben Schwarz und Weiss

Zwar ist die Kleiderwahl etwas eingeschränkt, wenn lediglich zwei Farben erlaubt sind, jedoch lässt sich das Motto insbesondere mit den Outfits der Gäste optimal unterstreichen. Hier sind vor allem schwarze Oberteile mit weissen Hosen oder schwarze Röcke mit weissen Blusen gefragt. Natürlich müssen die Farben nicht unbedingt kombiniert werden. Es gibt auch wunderschöne Kleidungsstücke, welche sich bereits in ihrem Print aus den beiden Farben zusammensetzen. Natürlich lässt sich das Schwarz-Weiss-Motto auch erweitern. Zum Beispiel: Black & White & Hot. Das bedeutet, dass das Outfit nicht nur in schwarz-weiss gehalten ist, sondern zudem besonders “heiss”, also erotisch ausgewählt wurde.

Akzente setzen mit Accessoires in Schwarz und Weiss

Ist das Outfit selbst nicht so pompös, kann dieses nach Herzenslust mit passenden Accessoires aufgepeppt werden. Das betrifft vor allem:

  • Schwarze oder weisse Schuhe
  • Taschen in beiden Farben
  • Schwarze Brillen oder weisse Krawatten
  • Handschuhe (idealerweise einer in Schwarz und einer in Weiss)

Vor allem die Accessoires ermöglichen uns das Setzen von Farbakzenten. Und dabei spielt es keine Rolle, ob weibliche oder männliche Partygäste: Wer sich für weisse Kleidung entschieden hat, macht mit schwarzen Körperdekorationen absolut nichts falsch. Und umgekehrt. Das trifft nicht nur das Motto auf den Punkt, obendrein sehen diese Kombinationen auch besonders schick und edel aus.


Multiethnische Gruppe glücklicher junger Freunde in schwarzem Tuch auf weißem Hintergrund

Passend zum Partymotto sollte auch der Dresscode sich auf die Farben Schwarz und Weiss beschränken. (Bild: Dean Drobot – shutterstock.com)


Dekoration in schwarz-weiss: So lässt sich das Motto ideal unterstreichen

Zu den beliebtesten Dekoartikeln auf solchen Parties zählen schwarze und weisse Kerzen, welche in edlen Kerzenhaltern aufgestellt werden. Wer Schwarzlichtlampen einsetzt, sorgt für einen leuchtenden Effekt der zahlreichen weissen Kleidungsstücke an den Gästen. Der ganze Raum sollte mit entsprechenden Tüchern in Schwarz und in Weiss verhängt werden. Schwarze Luftballons und weisse Blumen sorgen für ein bestens abgerundetes Party-Konzept. Wer sich als Gastgeber besonders kreativ austoben will, kann eine Collage für die Wand-Dekoration anfertigen. Diese kann beispielsweise aus Schwarz-Weiss-Fotos von der letzten Party angefertigt werden. Scherenschnitte sind auch eine tolle Möglichkeit passende Wand-Dekorationen umzusetzen.

Das passende Mobiliar für die Party auswählen

Tische und Stühle in schwarz-weiss gibt es glücklicherweise wie Sand am Meer. Hier kann der Gastgeber ganz genau bestimmen, welche Barhocker am besten ins Konzept passen, aber dennoch bequem sind. Natürlich muss das Interieur nicht extra gekauft werden. Beispielsweise können Barhocker ganz einfach gemietet werden. Dasselbe gilt natürlich auch für Tische oder Buffet-Aufsteller. Beide Komponenten wirken doppelt so schön, wenn schwarze und weisse Rosen darauf verteilt werden.

Mottogetreue Verpflegung auf der Black and White Party

Bei der Auswahl der Buffet-Bestandteile sollte darauf geachtet werden, dass möglichst viele dunkle und helle Partysnacks miteinander kombiniert werden. Dazu nachfolgend ein paar Beispiele:

  • Dunkles Brot oder Pumpernickel mit hellem Käse
  • Dunkle Nudeln (oder eingefärbt) mit Käse-Sauce kombiniert
  • Gekochte Eier und Kaviar
  • Hefeklösse und Heidelbeer-Sauce
  • Lakritz-Süssigkeiten, Mohnkuchen und Schwarzwälder-Kirschtorte

Für die Getränke der Black and White Party bieten sich Rot- und Weisswein, schwarzer Traubensaft und Cola an. Natürlich ist es auch möglich, das Buffet mit bunten Speisen zu bestücken. Dennoch lässt sich das Motto besonders gut hervorheben, wenn auf dem Snacktisch entsprechend schwarz-weisse Highlights gesetzt werden. Buntes lässt sich auch gut auf schwarzen und weissen Tellern servieren.

Die passende Musik auf der Black and White Party

Die Setlist enthält im Idealfall viele Schlager, welche das Wort Schwarz oder Weiss im Songtext enthalten. Kombiniert wird am besten mit souliger Black Music. Doch der Querschnitt des Publikums sollte dabei nicht vernachlässigt werden. Wer nur auf zwei Musikgenres setzt, läuft Gefahr dass der Musikgeschmack vieler Gäste unberührt bleibt. Ruhig ein bisschen mischen, um die Party People optimal zu unterhalten.

 

Titelbild: BLGKV – shutterstock.com


Ihr Kommentar zu:

Black and White Party: Bunt ist nicht erlaubt!

Comment moderation is enabled, no need to resubmit any comments posted.