Zero Waste-Party – ohne Müll nachhaltig feiern

12.08.2020
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
[newsletter_signup_form id=1]

Wer beim Feiern an die Umwelt denkt, versucht, so gut wie möglich auf Müll zu verzichten.

Mit einigen einfachen Tipps vermeiden Sie zu viel Abfall und gestalten Ihre Party nachhaltig.

Zero Waste Einladungen – es geht auch ohne Papier

Los geht es mit der Einladung. Verzichten Sie auf die klassische Einladung aus Papier und laden die Gäste telefonisch oder per Mail ein. Auch über soziale Medien oder Smartphone werden die Einladungen problemlos und schnell zugestellt. Fügen Sie der digitalen Einladung idealerweise auch eine Wegbeschreibung bei, falls nicht alle Gäste wissen, wo die Party stattfindet.

Verzicht auf Einweggeschirr

Bei einer Zero-Waste-Party ist Einweggeschirr tabu. Wenn Ihr Bestand an Tellern, Gläsern und Bestecken nicht ausreicht, leihen Sie doch einfach das fehlende Geschirr. Wenn es besonders zwanglos zugeht, bitten Sie die Gäste, das Geschirr selbst mitzubringen. Auf diese Weise entsteht ein bunter Mix an Tellern und Gläsern. Papierservietten haben auf einer nachhaltigen Feier nichts verloren. Am besten nutzen Sie Stoffservietten, die Sie nach dem Waschen auf der nächsten Party wieder benutzen können.


Mehrweggeschirr für eine Zero-Waste-Party. (Bild: Andriana Syvanych – shutterstock)


Nachhaltige Speiseplanung

Wenn Sie die Speisen selbst zubereiten, sind regionale Lebensmittel eine ausgezeichnete Wahl. Kaufen Sie am besten auf dem Markt ein. Produkte wie Quark oder Sahne gibt es in Mehrweggefässen oder in Gläsern, so dass Sie dabei auf Plastik verzichten können. Achten Sie darauf, alle Produkte, die Sie benötigen möglichst unverpackt und ohne Plastik zu kaufen. Wer nicht selbst kochen möchte, beauftragt einen Catering-Service aus der Region. Schauen Sie sich einmal um, in Ihrer Nähe gibt es sicher einen nachhaltigen Dienstleister, der leckere Speisen nach Hause liefert.

Feiern Sie eine Grillparty im Freien, verzichten Sie im Sinne von Zero-Waste auf einen Einweggrill. In den Packs ist zwar alles enthalten, was zum sicheren Grillieren notwendig ist, am Ende bleibt jedoch viel Müll übrig. Nutzen Sie ein eigenes Gerät oder leihen einen Grill aus, sofern Sie für eine grössere Anzahl Gäste Fleisch und Co zubereiten möchten.


Kaufen Sie frische Lebensmittel direkt auf dem Markt ein. (Bild: Igisheva Maria – shutterstock)


Getränke für eine nachhaltige Party

Kaufen Sie Mehrwegflaschen oder Mehrweggebinde, Leergut geben Sie nach der Party problemlos zurück. Wenn Sie beim Bier auf Kronkorken verzichten möchten, schauen Sie nach Bügelflaschen, hier gibt es eine gute Auswahl. Eine gute Idee ist eine selbstgemachte Bowle. Aus wenigen Glasflaschen Sekt, Mövenpick Weine bestellen und Obst entsteht ein leckeres Getränk, von dem sich Gäste direkt selbst bedienen. Statt Mineralwasser in Flaschen anzubieten, verwenden Sie eigene Glasflaschen oder Karaffen und fühlen Leitungswasser ab. Schön gekühlt schmeckt das richtig gut!

 

Titelbild: Larisa Blinova – shutterstock


Ihr Kommentar zu:

Zero Waste-Party – ohne Müll nachhaltig feiern

Comment moderation is enabled, no need to resubmit any comments posted.