Wie statte ich mein Bar- und Servicepersonal aus?

24.02.2017
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
[newsletter_signup_form id=1]

In der weiten Welt der Gastronomie kommt es buchstäblich auf den “guten Geschmack” an. Nicht nur, dass die kulinarischen Ansprüche der Gäste in Restaurants, Bars, Cafés und Co. erfüllt werden sollten, sondern auch das Auge “isst” bekanntlich mit.

Daher empfiehlt es sich, Bar- und Servicepersonal mit funktionaler Gastronomie- und Servicebekleidung auszustatten, die auch optisch etwas her macht. Funktionalität, Attraktivität und ein hoher Tragekomfort sind das, was moderne Gastronomiekleidung so besonders macht. Bei schicken Outfits schaut man gerne hin, denn nicht zuletzt strahlt das Personal in einem schmucken Gastro-Outfit Kompetenz und Serviceorientierheit aus.

Natürlich ist auch die Identifikationen mit dem Gastronomieunternehmen von zentraler Relevanz. Corporate Identity heisst hierbei das Zauberwort. Schliesslich sind Kellner, Servicekräfte und Bar-Mitarbeiter die fleissigen Repräsentanten der Location, in der sie tätig sind. Sie sind die freundlichen Ansprechpartner und hilfreichen Dienstleister und damit stets mit einem freundlichen Lächeln für die geschätzte Kundschaft da.



Schmuck, funktional und modern

Wenn in puncto Design, Funktionalität und Komfort alles rundum stimmig ist, kommen die Gäste ganz bestimmt gern wieder. Stilvolle Gastro- und Servicekleidung sollte möglichst mit der Philosophie des Betriebs harmonieren. Je besser die Outfits zur Location passen, desto höher die Authentizität. Wer es kunterbunt mag, kann sich für geschmackvolle Kleidung für seine Mitarbeiter entscheiden. Wenn man hingegen eher auf dezente Zurückhaltung steht, findet man eine ebenso beeindruckende Auswahl an Gastro Wear im Webshop von Engelbert Strauss.

Individuell und unternehmensorientiert

Langweiliges Einerlei hat in der Gastro-Welt definitiv nichts zu suchen. Stattdessen sind einheitliche Crew-Outfits absolut angesagt. Dabei ist es unerheblich, ob sich der Look des Serviceteams vom Outfit-Design der Küchenmitarbeiter unterscheidet. In dem Fall ist es allerdings dennoch ratsam, dass zumindest die Basics einheitlich sind. “Designstark auf einen geschmackvollen Nenner kommen”, lautet daher die Devise.

Ausgesprochen attraktiv anzusehen ist es zum Beispiel, wenn die Gastro Wear der einzelnen Mitarbeiter durch unterschiedliche Längen oder Schnitte auffällt, wenn aber dennoch eine farbliche Einheit gegeben ist. Genauso gerne gesehen sind Outfits, die sich hinsichtlich ihrer Details oder Funktionen voneinander unterscheiden. Auf Taille geschnittene Jäckchen zum schmucken, knielangen Rock – Looks dieser Art wirken pfiffig und gut durchdacht. Wenn sich das Thekenpersonal für fesche Shorts anstelle der Röcke entscheidet, ist dennoch eine einheitliche Linie gegeben. So viel Kreativität macht Spass und sorgt für ein angenehmes Flair.

Moderne Gastro- und Servicekleidung hinterlässt idealerweise einen bleibenden Eindruck und ist zugleich ein “optischer Leckerbissen”. Mit Blick auf die Schnittführung, die Nähte und die implementierten Accessoires können sich die Servicekräfte in ihren Outfits bequem bewegen und sich rundum wohlfühlen. Seiten-, Front- oder Gesässtaschen bieten Platz für die kleinen, wichtigen Dinge des Lebens, zusätzliche Ösen und andere Details sind das funktionale Tüpfelchen auf dem i. Kugelschreiber, Bestellzettel, Tablets, Feuerzeuge und Co. lassen sich auf diese Weise perfekt unterbringen und sind zudem bei Bedarf immer leicht greifbar.

Kurz und gut – Schürzen, Tücher und andere Accessoires

Stylische Highlights bei bequemer Gastro- und Servicekleidung fallen gleich positiv ins Auge. Schürzen in langer oder kurzer Ausfertigung, mit Spitze oder mit üppigen Applikationen bestückt, wirken sie äusserst dekorativ und erfüllen zugleich ihren Zweck: Gastroschürzen schützen das Outfit prima vor Verunreinigungen, die durch kleine Unachtsamkeiten entstehen können. Somit sind fesche Tücher oder Schürzen, die mit einer wasserresistenten Beschichtung versehen sind, geradezu perfekt für den stressigen Alltag hinter der Theke oder im Service.

 

Artikelbild: © wavebreakmedia – shutterstock.com


Ihr Kommentar zu:

Wie statte ich mein Bar- und Servicepersonal aus?