Türkisches Hamam in Ihrem Zuhause

20.07.2015
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
[newsletter_signup_form id=1]

Hamam klingt nach 1001 Nacht und nach Orient klingt. Doch was genau ist diese traditionelle türkische Zeremonie, die so viele begeistert? Massage, Wärme, ein reinigendes Peeling, Entspannung für Seele und Körper – das hört sich wunderbar an!

Holen Sie sich und Ihrem Partner das Wohlfühl-Programm doch einfach nach Hause.  Es ist gar nicht so schwierig, ein ganz individuelles Hamam zu veranstalten. Anwendung, Durchführung und hilfreiche Tipps verraten wir Ihnen im folgenden Artikel.

Probieren Sie es aus, Sie werden merken, dass man gar nicht genug davon bekommen kann.

Was benötigen Sie?

In einem traditionellen Hamam-Bad liegt man während der Anwendung auf einer warmen Steinplatte. Behelfen Sie sich mit einem kleinen Trick, um die wärmende Wirkung in Ihre Wohnung zu holen. Variante eins: Sie haben eine  Fussbodenheizung, die Sie kurzerhand zweckentfremden und als vorgewärmte Steinplatte benutzen. Variante zwei: Sie kaufen sich eine beheizbare Decke, die Sie für gar nicht viel Geld im Handel erstehen können. Achten Sie aber immer darauf, eine wasserundurchlässige Unterlage zu verwenden. Dadurch verhindern Sie Schäden am Fussboden oder dem Stromnetz der elektrischen Heizdecke.

Für die Behandlung der Haut besorgen Sie sich bitte einen Peeling-Handschuh aus der Drogerie. Mit der rauen Oberfläche des Handschuhs lassen sich abgestorbene Hautpartikel lösen, so dass Ihre Haut samtig weich wird. Im Sommer erhalten Sie eine gleichmässige Bräune, die Anschaffung lohnt sich auf jeden Fall.

Für die klassische Zeremonie benötigen Sie unbedingt eine spezielle Hamam-Seife aus Olivenöl mit einem hohen Anteil an Vitamin E. Die Seife wirkt reinigend und regeneriert wohltuend die Haut. Mit Hilfe des speziellen Schaumbeutels, den Sie in Fachgeschäften erhalten, produzieren Sie den nötigen Schaum, der zu jeder echten Behandlung dazu gehört.

Wellness

Legen Sie sich auf die warme Unterlage und entspannen Ihren ganzen Körper. Vielleicht lassen Sie leise Hintergrundmusik spielen, entfernen Sie sich in Gedanken von Ihrem Alltag und dem Stress des Tages. Die Poren der Haut sollen sich öffnen, dazu übergiessen Sie den Körper mit möglichst heissem Wasser. Als erster Schritt erfolgt nun das Peeling. Mit dem Peeling-Handschuh und ein wenig Seife beginnt die Massage.

Der Druck des Handschuhs muss gleichmässig ausgeübt werden und in kreisförmigen Bewegungen erfolgen. Achten Sie darauf, wirklich jede Stelle des Körpers zu erreichen. Zuerst massieren Sie die Rückseite des Körpers, dann die Vorderseite Ihres Partners.

Als nächstes folgt die Schaummassage. Lösen Sie etwas Seife in heissem Wasser auf, in die entstandene Lauge tauchen Sie den Schaumbeutel ein. Der Beutel muss völlig durchfeuchtet werden, dann beginnt die Schaumschlägerei. Wedeln Sie den Schaumbeutel in Kreisen durch die Luft, dadurch bildet sich eine Masse aus Seifenschaum im Inneren. Diesen Schaum benutzen Sie für die Schaummassage. Nehmen Sie ein Ende des Beutels fest in die Hand und drücken den Schaum durch die Poren. Lassen Sie den Schaum auf den Körper Ihres Partners tropfen, bis der ganze Körper sich in einer Schaumhülle befindet.

Massieren Sie Ihren Partner ganz nach Wunsch, mit sanftem oder stärkerem Druck und lockern Sie sanft die Muskeln. Dadurch sorgen Sie für eine gute Durchblutung und regen den Stoffwechsel positiv an. Stress, Sorgen und Verspannungen werden schnell vergessen sein. Massieren Sie, bis der Schaum der Haman-Seife sich aufgelöst hat.

Erholung und Reinigung

Nach der Massage reinigen Sie den Körper von den Resten des Schaums, mit warmem Wasser und einem weichen Waschtuch oder ganz entspannt bei einer ausgiebigen Dusche. Lassen Sie die Behandlung langsam ausklingen und gönnen Sie sich und Ihrem Körper jetzt eine längere Ruhephase. Da der Körper nach den Massagen, Peeling und Güssen mit heissem Wasser Zeit zur Regeneration benötigt, bitte die Zeremonie höchstens alle zehn Tage durchführen.

In der Ruhepause nach dem Hamam trinken Sie am besten einen köstlichen Tee, vielleicht einen erfrischenden grünen Tee oder türkischen Datteltee. Relaxen Sie und schliessen die Augen. Ihre Haut freut sich auch über eine kühlende Gesichtsmaske aus Meerschlamm mit heilsamen Mineralien.

Besuchen Sie einmal ein echtes türkisches Bad und durchleben eine traditionelle Hamam-Zeremonie in orientalischer Atmosphäre. Aber auch in Ihrem eigenen Heim können Sie einen Hauch Orient erleben und Ihrem Körper und Ihrer Seele Entspannung und Wohlbehagen schenken. Viel Vergnügen!

 

Oberstes Bild: © Poznyakov – shutterstock.com


Ihr Kommentar zu:

Türkisches Hamam in Ihrem Zuhause