Naturliebhaber und Outdoorfans treffen sich in Bern

18.02.2016
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
[newsletter_signup_form id=1]

Am Donnerstag, 18. Februar 2016 ist es soweit: Dann öffnet die FISCHEN JAGEN SCHIESSEN zum 12. Mal ihre Tore auf dem BERNEXPO-Gelände. Der Messeevent gilt als grösster Treffpunkt der Fischer, Jäger und Schützen in der Schweiz.  

Während vier Tagen locken Naturlandschaften mit spannenden Informationen und Vorträgen des Bundesamts für Umwelt BAFU und natürlich die über 200 nationalen und internationalen Aussteller die Naturliebhaber und Outdoorfans nach Bern.

Die FISCHEN JAGEN SCHIESSEN ist mit ihren über 200 Ausstellern der grösste Branchentreffpunkt der Schweiz. Mit Sonderschauen inszeniert als Naturlandschaften, Vorträgen des BAFU, Programmen für Schulklassen, Auftritten von Jagdhornbläsern, Jagdhundevorführungen oder einer Welpenshow sowie kulinarischen Leckerbissen ist das Angebot der viertägigen Messe sowohl auf Fachbesucher wie auch auf das breite Publikum ausgerichtet.

Naturlandschaften locken Publikum herbei

„Es zieht bereits heute ein wunderbarer Duft von Wald und Natur durch die Hallen der Ausstellung“,  sagt die Messeleiterin Karin Imboden. „Die Natur ist in der Stadt angekommen, und wir freuen uns, auch an der 12. internationalen Ausgabe der FISCHEN JAGEN SCHIESSEN ein spannendes, abwechslungsreiches Programm zu präsentieren.“

So zeigt der Schweizerische Fischerei-Verband (SFV) mit seiner Sonderschau „Fischer schaffen Lebensraum“ auf interaktive Weise die Problematik verbauter Gewässer auf und bietet mögliche Verbesserungsmassnahmen für den Lebensraum der Fische an. Im Kinoraum der Sonderschau werden Kurzfilme aus der faszinierenden Welt der Fische vorgeführt. Kennen Sie unsere heimischen Fischarten? Antwort geben die Schweizer Berufsfischer: Sie präsentieren diese dem Besucher am Fisch-Buffet und informieren zugleich über den Nährstoffrückgang in unseren Seen.

(Wild)Tiere: Mitmachen und mitdiskutieren

Die Besucher werden bei JagdSchweiz animiert, sich bewusst mit ihrem Einfluss auf die Artenvielfalt auseinander zu setzen. Gemeinsam mit den Partnern Pro Natura, SVS/ Birdlife und der vom Bundes-amt für Umwelt (BAFU) finanzierten Fachstelle Biber bietet die Sonderschau „Dein Beitrag zu mehr Biodiversität“ einen praxisnahen Einblick in das Thema und gibt praktische Tipps, wie man mit wenig Aufwand viel bewirken kann.

Zudem hat der Besucher einen wunderbaren Ausblick auf die verschiedenen Lebensräume, die der Mensch gemeinsam mit den Tieren nutzt. Mit Feldstechern können versteckte Tiere in der Halle gesucht werden. Auch die täglichen beliebten Jagdhundevorführungen sowie die Welpenshow am Sonntagvormittag stehen dieses Jahr auf dem Programm.

Das BAFU lädt mit seinen Vorträgen zum Mitdiskutieren ein, denn Wildtiere lösen Emotionen aus: Mit den Themen wie „Hirschausbreitung im Mittelland: Lebensraum und Toleranz“, „Bleimunition – ein Problem für die Umwelt?“, „Vom Fischbesatz zur Naturverlaichung – sind wir auf Kurs?“ und „Der Wolf besiedelt die Alpen – Potenzial und Grenzen“ sucht das BAFU täglich von 13.00 bis 14.30 Uhr den Gedankenaustausch mit betroffenen Personen und der interessierten Öffentlichkeit.

„Am Samstag, 20. Februar begrüssen wir zudem Silvana Stecher, die neue Botschafterin der Schweizer Jäger an der Messe“, so Messeleiterin Karin Imboden.

Einblick in Schiesssport

Was die rund 65‘000 lizenzierten Schützen in der Schweiz in ihrer Freizeit oder an nationalen und internationalen Wettkämpfen leisten, kann der Besucher an dem eigens für die Messe eingerichteten Schiessstand erfahren: Beim 10-Meter Gewehr- oder Pistolenschiessen kommen alle passionierten oder noch weniger erfahrenen Schützen auf ihre Kosten. Experten und Instruktoren des Verbandes führen die Besucher in den Sport ein. Auch wer sich über den Erwerb, Umgang oder die Haltung von Schusswaffen informieren möchte, ist an der Messe genau richtig.

Für das leibliche Wohl ist gesorgt

Bei einem feinen Getränk, einer Wildwurst an der JagdBar oder einem „Fischknusperli“ lässt es sich vortrefflich fachsimpeln. Es gibt eine breite Auswahl an Verpflegungsmöglichkeiten inner- und ausserhalb der Messehallen. Für musikalische Unterhaltung sorgen die Jagdhornbläsergruppen, die täglich auf dem Messegelände unterwegs sind.

Aktuelle Trends und Neuheiten entdecken

Die aktuellsten Angebote und Produkte aus den Bereichen Fischen, Jagen und Schiessen können vor Ort entdeckt und gekauft werden.

Das Programm ist online unter fjs.ch > Rahmenprogramm aufgeschaltet. Eintrittstickets können ebenfalls online auf fjs.ch gekauft werden.

In Zusammenarbeit mit den SBB RailAway bietet die Messe spezielle Tickets zu einem Sonderpreis an. Mit dem SBB RailAway-Kombi profitieren die Besucher von 10% Ermässigung auf die Zugfahrt nach Bern und zurück, 10% Ermässigung auf den Transfer zum Gelände sowie 30% Ermässigung auf den regulären Messeeintritt. Für Besucher, die bereits im Besitz eines gültigen Eintritts sind, empfiehlt sich das SBB RailAway-RailTicket. Dieses ist gültig für die ermässigte Zugfahrt und den vergünstigten Transfer. Detaillierte Informationen, Preisbeispiele und Onlinekauf unter: sbb.ch


Die Messe auf einen Blick

Messe: FISCHEN JAGEN SCHIESSEN – die Plattform für Natur und Outdoor

12. Internationale Ausstellung

Datum: 18. bis 21. Februar 2016

Ort: BERNEXPO-Gelände, Bern, Schweiz

Öffnungszeiten: Donnerstag, 18. Februar bis Sonntag, 21. Februar jeweils von 09.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Patronat: JagdSchweiz, Schweizerischer Fischerei-Verband (SFV), Schweizer Schiesssportverband (SSV)

Website: fjs.ch

Facebook: facebook.com

Twitter: #fjs16


 

Artikel von: FISCHEN JAGEN SCHIESSEN
Artikelbild: © fjs.ch


Ihr Kommentar zu:

Naturliebhaber und Outdoorfans treffen sich in Bern