Hochzeit ohne Profi-DJ – Ist das möglich?

26.05.2020
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
[newsletter_signup_form id=1]

Das Einlaufen in den Hafen der Ehe ist ein bedeutender Schritt, welcher einer gebührenden Widmung bedarf. Nach der feierlichen Zeremonie im Standesamt oder der Kirche darf eine Party im engsten Freundeskreis natürlich nicht fehlen.

Mit viel Sekt, tollem Catering und einer musikalischen Untermalung steht dieses Vorhaben nichts mehr im Wege. Doch ist dafür wirklich ein professioneller DJ nötig? Kann die romantische Playlist einfach über das eigene iPad-laufen? Mit den folgenden Tipps wird die eigene Hochzeitsfeier auch ohne bezahlten DJ zum unvergesslichen Erlebnis.

Im Freundes- und Bekanntenkreis auf die Suche gehen

Die Gründe für den Verzicht auf einen Profi-DJ bei der Hochzeit können vielseitig sein. Mangelndes Budget oder zu hoher Koordinationsaufwand kann unter Umständen auch im näheren Umfeld ausgeglichen werden. Legt ein geladener Gast zufällig auch als Hobby gerne auf, sollte diese Variante in Betracht gezogen werden. So kann Geld gespart und die Stimmung kann durch den Jockey zusätzlich zur Musik angeheizt werden.

Auch wenn die Freundschaft möglicherweise lange zurückliegt und man sich natürlich bestens kennt, ist ein Vorgespräch unbedingt notwendig. Ein Gruppentanz, der Vater-Tochter Tanz oder auch die Untermalung während des Essens sollte möglichst abwechslungsreich gestaltet werden. Während des gesamten Verlaufs sollte daher auf eine passende Grundstimmung geachtet werden. Kommt das Hochzeitsglück erst bei flotter Latino-Musik in die Gänge? Oder passt Schlagermusik besser zur Feier des Tages? Hier kann es auch hilfreich sein, Titel oder Genres aufzulisten, welche auf keinen Fall gespielt werden sollen.

Vorbereitungen sollten rechtzeitig getroffen werden

Unabhängig davon, wie Stimmung auf der Hochzeit letztendlich verbreitet wird, müssen vorab wichtige Dinge unbedingt geklärt werden. Auch wenn kein Geld für einen professionellen DJ ausgegeben wird, sollten Ressourcen für Investitionen mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis vorhanden sein.

Die passende Soundanlage muss dabei nicht unbedingt gekauft werden. Professionelle Verleiher stellen für Hochzeiten und ähnliche Events Modelle in verschiedensten Preisklassen zur Verfügung. Wird eine grössere Party gefeiert, sind Lautsprecherboxen des Heimkinos oder der eigenen Stereoanlage grundsätzlich eher ungeeignet.

Die technischen Voraussetzungen sollten unbedingt vorab berücksichtigt werden. Welchen Stromzufuhr benötigt die Soundanlage? Müssen zugehörige Boxen mit weiteren Kabeln versehen werden? Können diese Fragen beim Verleiher nicht geklärt werden, kann ein Besuch im Elektrofachhandel möglicherweise helfen.

Stimmungsvolle Ergänzungen können der Partystimmung zusätzliche Würze verleihen. Mit einer Lichtmaschine kann für Gruppentänze oder auch den grossen Tanz des Brautpaares ein besonderes, passendes Setting gewählt werden. Ist weiteres Budget vorhanden, bietet der Einsatz einer Nebelmaschine zusätzliche Vielfalt.

Den Partyfluss aufrecht erhalten

Lässt sich auch kein passender Hobby-DJ finden, liegt die musikalische Untermalung wohl in der eigenen Hand. In diesem Zusammenhang ist es wichtig, vorab bereits eine oder mehrere Playlisten zu erstellen und diese auf das passende Gerät zu überspielen.


Auch bei einer Hochzeit ohne DJ kann die Party im vollen Gangen sein. (Bild: Standret – shutterstock.com)


Ist die Auswahl der eigenen Lieblingssongs eher beschränkt, kann die Abwechslung und somit die Stimmung der Party schnell verloren gehen. Werden zusätzliche Mix-CDs in “Best Of”-Formaten hinzugefügt, ist auf der Feier stets für Abwechslung gesorgt. Ist das Angebot an Datenträgern nicht ausreichend vorhanden, können thematische Playlisten auch im Internet gefunden werden.

Als Teil des Hochzeitspaares kann es unter Umständen schwierig werden, sich zusätzlich dauerhaft um die Untermalung kümmern zu müssen. Lange Pausen zwischen Liedern können jedoch ebenfalls die Stimmung der Hochzeitsparty einen schnellen Dämpfer versetzen. Läuft nicht gerade ein längerer Mix eines Songs, sollten die Übergänge der Lieder möglichst glatt erfolgen. Ist nicht automatisch möglich, sind dafür im Verhältnis zum Profi-DJ deutlich günstigere Softwareprogramme erhältlich.

 

Titelbild: Dmytro Sheremeta – Shutterstock.com


Ihr Kommentar zu:

Hochzeit ohne Profi-DJ – Ist das möglich?

Comment moderation is enabled, no need to resubmit any comments posted.