Tipps für eine gelungene WG-Party

03.02.2021
feature post image for Tipps für eine gelungene WG-Party
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
[newsletter_signup_form id=1]

Einige WG-Partys sind so legendär, dass die Gäste noch Jahre später über das Event reden. Grundsätzlich sind die Feiern in den Wohngemeinschaften improvisiert und bedürfen keiner grossen Vorbereitung.

Steuert jeder Teilnehmer eine Kleinigkeit zur WG-Party bei, ist für alles Wichtige gesorgt.

Bier, Wein und alkoholfreie Getränke sind Pflicht

Idealerweise sorgen die WG-Mitglieder für Getränke. Einige Kisten Bier, Wein und alkoholfreie Getränke sind eine gute Wahl. Cocktails oder Mixgetränke kommen ebenfalls bei den meisten gut an. Ausreichender Platz im Kühlschrank sollte vorhanden sein, alternativ bieten sich an kalten Tagen Balkon oder Terrasse zum Kaltstellen der Getränke an. Auch ein aufblasbarer Pool mit kaltem Wasser und Eiswürfeln auf dem Balkon bietet beste Möglichkeiten zum Kühlen. So hat zudem jeder Gast die Möglichkeit, direkt zuzugreifen.

Fingerfood und Knabbereien für die Gäste

Zum Essen eignen sich Fingerfood oder verschiedene Knabbereien wie Chips und Nüsse. Wer es gesünder mag, bereitet verschiedene Dips und frisches Gemüse zu.  Schnell gekocht ist auch ein grosser Topf Chilli Con Carne, das mit etwas Baguette richtig lecker schmeckt. Findet die Party unter einem bestimmten Motto statt, sollten Getränke und Essen bestenfalls zum Motto passen.

Wichtig: Nachbarn informieren oder am besten einladen

Entscheidend ist, die Nachbarn rechtzeitig zu informieren oder zum Mitfeiern einzuladen. Bei einer WG-Party wird es vermutlich etwas lauter, so dass es sich lohnt, im Hausflur Zettel aufzuhängen oder persönlich Bescheid zu sagen. Als kleines Dankeschön machen sich eine Flasche Wein oder eine andere Aufmerksamkeit gut.


Nachbarn am besten zum Mitfeiern einladen

Nachbarn am besten zum Mitfeiern einladen. (Bild:New Africa – shutterstock.com


Private Räume absperren

Wichtig ist, im Vorfeld festzulegen, in welchen Räumen die Party steigen soll. Gerade bei vielen Gästen kann die Feier schnell aus dem Ruder laufen, so dass private Räume idealerweise abgesperrt werden. Perfekt zum Feiern sind ein grosses Wohnzimmer und die Küche. Vielleicht gibt es ja auch einen Garten, der sich bei gutem Wetter zum Feiern anbietet. In diesem Fall empfiehlt sich, eine Alternative für schlechtes Wetter einzuplanen.

Die Anzahl der Gäste sollte im Vorfeld festgelegt werden. Wie viele Teilnehmer kann jeder WG-Bewohner einladen, damit die Party nicht zu gross ausfällt. Idealerweise erstellen alle WG-Mitglieder eine gemeinsame Liste.

Musik für jeden Geschmack

Damit eine gute Stimmung aufkommt, sollte die Musikauswahl passen. Bei einer guten Mischung aktueller Hits und älterer Songs findet eigentlich jeder Gast etwas, das ihm gefällt. Verschiedene Playlisten der Mitbewohner spiegeln den Musikgeschmack wider und eigenen sich daher sehr gut, um Stimmung zu machen.

Am nächsten Tag ist Aufräumen angesagt. Im besten Fall kommen einige Freunde vorbei und unterstützen das Putzen Gerade nach einer grossen Feier gibt es vermutlich einiges zu tun.

 

Titelbild: adriaticfoto – shutterstock.com


Ihr Kommentar zu:

Tipps für eine gelungene WG-Party

Comment moderation is enabled, no need to resubmit any comments posted.