So gelingt die perfekte Party

14.04.2015
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
[newsletter_signup_form id=1]

Egal ob mit Anlass oder einfach so – ein Party sollte Spass machen. Damit die Feier für alle Anwesenden ein Erfolg wird und böse Überraschungen ausbleiben, sollte frühzeitig mit der Partyplanung begonnen werden und sind einige Punkte zu beachten.

Die teuerste Party der Welt kostet übrigens 950’000 Euro und wird im Club Drai’s Nachtclub in Miami angeboten – private Yacht, hunderte Flaschen Champagner und eigenes Feuerwerk inbegriffen. Aber auch bei kleinem Budget können Sie mit etwas Organisationstalent eine gelungene Party organisieren.

Diese Daten sollten auf jeder „Checkliste“ einer guten Party zu finden sein:

  • Beginn der Party
  • Motto der Party
  • Location
  • Gästeliste
  • Essen & Trinken
  • Musik
  • DJ
  • Dekoration

Die Partyplanung – das gilt es zu beachten

  • Machen Sie sich die Grösse der Party sowie der Anzahl der Gäste bewusst. Eine grosse Party bedarf deutlich mehr Zeit an Planung und Organisation als eine kleine Feier im engsten Freundeskreis.
  • Legen Sie anschliessend fest, wen Sie alles einladen wollen. Machen Sie sich über Folgendes Gedanken: Soll es eine Party im engsten Freundeskreis werden oder wollen Sie auch andere Personen einladen, die Sie kennen? Sofern Ihre Gäste selbst Freunde mitbringen dürfen, ist es empfehlenswert, dies vorher zu erfragen oder klar zu regeln, um die Anzahl der Gäste nicht aus den Augen zu verlieren.
  • Sobald die Gästeliste steht, können Sie mit den Einkäufen beginnen. Achten Sie bei der Auswahl der Getränke darauf, dass Sie sowohl antialkoholische als auch alkoholische Getränke anbieten können. Sehr grosser Beliebtheit auf Partys erfreuen sich beispielsweise Cocktails. Auch mit wenigen Zutaten können Sie eine ganze Reihe verschiedener Cocktails zubereiten. Grundsätzlich sollten Sie lieber zu viel als zu wenig einkaufen. Das Ausgehen der Getränke kann nämlich sehr schnell zum Stimmungskiller werden. Bei grossen Festen empfiehlt es sich, die Getränke nach Möglichkeit auf Kommission zu kaufen. So können grössere Mengen, die nicht gebraucht wurden, meist problemlos wieder zurückgegeben werden.
    Hinsichtlich der Getränke sollte auch – gerade im Sommer – für genug Raum zum Kühlstellen gesorgt werden.
  • Überlegen Sie sich, was Sie den Gästen neben Getränken noch anbieten möchten. Leckere Knabbereien oder kleine Snacks sind auf jeder Party gern gesehen. Findet die Feier in einem grösseren Rahmen statt, bietet sich auch ein Catering-Service an. Eine gute Alternative und bei den meistens sehr beliebt ist das klassische Buffet. Hierfür können verschiedenste Snacks vorbereitetet werden und jeder kann sich das nehmen, was er gerne möchte. Die „Gestaltungsmöglichkeiten“ für ein Buffet sind nahezu endlos.
  • Machen Sie sich unbedingt Gedanken um die richtige Musik. Generell empfiehlt es sich beispielsweise, Lautsprecher ans Radio oder den Laptop anzuschliessen und Playlisten mit guter Partymusik zusammenzustellen. Oder heizen Sie der Partygesellschaft doch mal mit einem DJ ein – damit ist gute Stimmung vorprogrammiert!
  • Zum Abschluss der Partyplanung sollten Sie sich unbedingt noch um die richtigen Dekoelemente kümmern, denn die Dekoration ist dasAushängeschild jeder Feier.
    Eine gute Deko muss nicht teuer sein – hier ist vielmehr Ihre Phantasie gefragt. Überraschen Sie Ihre Gäste mit raffinierten Details und ausgefallenen Deko-Kreationen.
  • Sofern Sie in einer Mietwohnung wohnen, sollten Sie vorher unbedingt die Nachbarn informieren und auf eine erträgliche Lautstärke achten. So entgehen Sie der Gefahr, dass verärgerte Nachbarn die Polizei rufen und Ihre Party wegen Ruhestörung ein jähes Ende findet. Kleiner Tipp: Laden Sie Ihre Nachbarn doch einfach zur Party ein. Dann muss sich zumindest keiner mehr über zu laute Musik ärgern.

Feiern mal anders – die Mottoparty

Sollte Ihnen einmal nicht DIE zündende Idee für eine Party kommen, haben wir hier einige Vorschläge für eine Mottoparty. Machen Sie doch einfach mal etwas ganz anderes und veranstalten Sie eine ganz individuelle Party, die unter einem ganz besonderen Motto steht.

Fussball-Party

Sie lieben Fussball und seit Sie denken können, schlägt Ihr Herz für den einen Verein? Sie dürfen keine Spiele Ihres Lieblingsvereins verpassen und sehen diese am liebsten in Gesellschaft? Dann ist die Fussball-Party genau das Richtige.
Als Deko eignen sich hier beispielweise vor allem die Farben Ihres Lieblingsvereins.

Das Farbmotto

Veranstalten Sie doch einfach einmal eine Party, die unter einem ganz bestimmten Farbmotto steht. Bei einem „Weissen Abend“ sollten beispielsweise alle Gäste gemäss dem Motto ganz in Weiss erscheinen. Auch eine farblich passende Dekoration wie weisse Tischdecken, Luftballons, Girlanden und Blumen sollte nicht fehlen.

„Bad Taste“-Party

Besonders beliebt sind die sogenannten „Bad Taste“-Partys. Hier dreht sich alles um den besonders schlechten Geschmack und „optische Aussetzer“. Schon die Einladung sollte so unansehnlich wie möglich aussehen. Grässliche Farbtöne und geschmacklose Kombinationen sollten sofort verraten, welches Motto sich hinter der Party versteckt. Bei der Verkleidung sind Ihnen keine Grenzen gesetzt – es sollte nur von schlechtem Geschmack zeugen. Kramen Sie beispielsweise Vaters altes Hawaiihemd aus dem Keller, Leo-Leggins und alte Cowboystiefel dazu und frisieren Sie Ihre Haare im Stil der 80iger – und fertig ist der optimale „Bad Taste“-Look. Diese Party wird Ihren Gästen noch lange im Gedächtnis bleiben.

 

Oberstes Bild: © Syda-Productions – shutterstock.com



Trackbacks

  1. Event-Organisation: Ist Ihr Auto fit fürs nächste Fest? › Bar mieten, Barvermietung, Stehtische mieten, Barhocker mieten

Ihr Kommentar zu:

So gelingt die perfekte Party