Mit einer Beachparty den Sommer verabschieden

09.09.2019
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
[newsletter_signup_form id=1]

Glücklich derjenige, der in seinem Garten einen Pool sein eigen nennen kann. So kann im Garten mit viel Sand und tollen Dekorationen echtes Beachfeeling geschaffen werden.

Es geht aber auch ohne Pool. Viel Sand, ein paar bunte Liegen und die Gäste in leichter, legerer Bekleidung und die passende Musik und schon tauchen die Gäste in eine tolle Strandatmosphäre ein.

Für die “Strandbar” lassen sich ein paar Barhocker mieten und die Strandbar wird zum begehrten Anlaufpunkt. Ein paar Bambus-Raumtrenner und einige Bambusverzierungen machen den einfachsten Tisch zu einer hippen Cocktailbar. Auf diese Art umgestaltet, ersteht auch die langweiligste Ecke im Garten sofort zu einem bunten Beach-Club.

Die Accessoires machen den Unterschied

Blütengirlanden zwischen den Bäumen und Sträuchern beispielsweise mit Orchideen oder Hibiskusblüten garniert. Sind keine frischen Blüten zur Hand, so tun es auch künstliche Girlanden. Im Deko-Laden werden künstliche Palmen gekauft und an der Hauswand aufgestellt. Hübsch und einladend sieht es aus, wenn bereits die Haustür oder das Gartentor mit Blüten und Papierlaternen geschmückt sind. Aufblasbare Figuren, die eventuell auch als Sitzmöglichkeiten genutzt werden können, versetzen die Gäste in Gute-Laune-Stimmung.

Auf den Rasenflächen sorgen am Abend Feuerkörbe, Fackeln und Lichterketten für eine stimmungsvolle Beleuchtung.

Auch ein Sommerabend kann einmal kühler werden oder es könnte auch einen plötzlichen Regenschauer geben. Um für alle Möglichkeiten vorzusorgen bieten Pavillons oder im Idealfall ein Gartenhäuschen Alternativen, den Abend nicht verunglücken zu lassen.

So werden Pavillon oder Gartenhäuschen zu einem ultimativen Treffpunkt, an dem die Gäste zusammen kommen zu leckeren Snacks und kühlen Getränken.


Den Pool als stimmungsvolle Party-Kulisse nutzen (Bild: Franck Boston - shutterstock.com)

Den Pool als stimmungsvolle Party-Kulisse nutzen (Bild: Franck Boston – shutterstock.com)


Keine Gartenparty ohne Grill

Was wäre eine zünftige Gartenparty oder eine Beachparty ohne exotische Genüsse. Fruchtspiesse mit Ananas, Mango, Papaya und Pomelo, Putenbrust und exotischen Chutney sind der absolute Hit am Grill. Wraps mit Lachs, Thunfisch und Hähnchen sind als Snacks und Fingerfood perfekt geeignet. Ein kleines Buffet mit frischen Salaten und Currys runden das Angebot hervorragend ab. Als Dessert kommt Eis aus der Kühlbox bei allen gut an.

Ausgelassenes Tanzen bei hipper Partymusik

Salsa, Merengue, Bachata und Calypso passen mit ihren Rhythmen zu einer Strandparty mit karibischem Flair. Es können aber auch die Oldies der letzten Jahre die Party so richtig in Schwung bringen. Die Begrüssung der Gäste kann erst einmal mit etwas ruhigerer Musik erfolgen bevor dann später die Partyhits so richtig einheizen.

Tanzen und chillen, relaxen und ein bisschen abhängen und in einer ruhigen Ecke gemütlichen Plausch zu halten lässt die Party zu einem perfekten Erlebnis werden.

Als Sitzgelegenheiten werden dicke Polster und weiche Kissen genutzt, die auf Holz-Paletten kunstvoll drapiert werden. Für den Barbereich kann man Barhocker mieten, denn nicht in jedem Haushalt werden immer genügend Barhocker zur Verfügung stehen.

Das richtige Outfit macht`s

Elegante Pumps und stylische Sandaletten sind bei so einer Beachparty im Garten sehr ungeeignet. Eine lässige Feier verlangt auch nach lässiger Garderobe. So können die Herren durchaus auch in Shorts erscheinen. Flip Flops mit Blumen-Applikationen, Espandrilles und Sandalen passen viel besser zu dieser Location als elegante, schicke Schuhe.

Wer gern einmal den Pool testen möchte, darf sich gerne im Badeanzug oder Bikini zeigen. Später schützt eine hübsche Tunika oder ein Pareo vor kühleren Temperaturen. Die ganze Bandbreite der sommerlichen Outfits ist erlaubt.

 

Titelbild: Valeriia Malinkina – shutterstock.com


Ihr Kommentar zu:

Mit einer Beachparty den Sommer verabschieden