Herbstliche Genüsse sorgen für einen süssen Abschied vom Sommer

28.09.2015
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
[newsletter_signup_form id=1]

Gehören Sie auch zu den Menschen, die sich jedes Jahr aufs Neue wünschen, dass der Sommer niemals vorbeigehen möge? Trotzdem ist es nun so weit, dass wir uns von ihm verabschieden müssen. Der Herbst hat Einzug genommen.

Erleichtert wird und uns der Abschied beim Anblick der vielfältigen Genüsse, die diese herbstliche Jahreszeit in grossem Umfang bietet. Seien es Kürbisse, Porree, Spinat oder auch die verschiedensten Beeren, Nüsse und anderen Herbstfrüchte, an denen sich der Gaumen erfreuen kann. Als heisse Suppe, schmackhaftes Ofengericht, in überbackener Form oder als Dekoration ist das Herbstgemüse wie Spinat oder Kürbis bemerkenswert vielseitig. Hier einige Anregungen für Sie:

Leckere, dampfende Suppen

Nach dem Sommer, in dem köstlich-leichte Salate bevorzugt werden, bekommt man im Herbst wieder Appetit auf etwas Warmes. Beispielsweise auf eine feine Pilzsuppe, Zwiebel- oder Rote-Beete-Suppe. Gibt es etwas Schöneres, als nach einem ausgedehnten Waldspaziergang nach Hause zu kommen und eine dampfende Suppe geniesserisch zu löffeln? Der Herbst ist die Hochsaison für Pilzsammler. Auf der Suche nach den leckersten Sorten durchstreifen sie emsig den Wald. Doch auch Gemüsehändler und Supermärkte haben derzeit ein reichhaltiges Angebot. Auch die frisch geernteten Kartoffeln sind ein Gaumenschmaus, der in Pfanne oder Kochtopf zubereitet werden kann. Ein herbstliches Kartoffel-Gratin, das mit aromatischen Pilzen verfeinert wird, ist nur eine der unzähligen Köstlichkeiten, die man auf den Tisch zaubern kann.

Frisch und gesund: Gemüse der Saison

Im Herbst sind frisch aus dem heimischen Anbau Chicorée, Spinat, Chinakohl und Porree erhältlich. Später kommen dann noch Weisskohl, Rotkohl und Rosenkohl dazu. So kurz vor dem Winter, wenn die Tage immer kürzer werden, wünschen wir uns deftige, aber trotzdem gesunde sowie vitaminreiche Gerichte auf die Teller. Wie wäre es zum Beispiel mit einem selbst gemachten Kartoffel-Püree, deftigem Krautsalat und einem Spiegelei dazu? Für den Herbst ebenso typisch ist ein aromatischer Zwiebelkuchen, der mit einem köstlichen Federweissen oder jungem Wein genossen wird.

Nüsse, Herbstfrüchte und Beeren

Kuchen mit Pflaumen, Äpfel oder Birnen schmecken ebenso wie in Form von Kompott oder als Suppenzutat. Bei einem Püree aus Birnen und Kartoffeln beispielsweise werden gekochte Kartoffeln neuer Ernte und gedünstete Birnen einfach zu gleichen Teilen zerstampft, mit Crème fraîche, Rosmarin, Pfeffer, Salz und etwas Muskat gewürzt. Wer es mag, streut noch einige in Butter geröstete Semmelbrösel darüber und überbackt das Ganze im Ofen. So entsteht in Windeseile ein vegetarisches Hauptgericht oder eine vorzügliche Beilage zu Fisch oder Fleisch.

Ein köstliches Herbst-Suppen-Rezept: die Rote-Beete-Suppe

Zutaten für zwei Personen: 2 Bio-Orangen, 20 g Cashewkerne, einige Stängel Petersilie, 1 Schalotte, 250 g gekochte Rote Beete, 1 EL Öl, 50 g Schmand, 250 ml Gemüsebrühe, Salz, Pfeffer

Zubereitung: 1 Orange waschen und trocken tupfen. Mit einem Sparschäler die Hälfte der Schale entfernen und die Schale fein zerkleinern. Cashewkerne und Petersilie hacken, dann mit der zerkleinerten Orangenschale vermischen. Die zweite Orange mit einem scharfen Messer abschälen, dabei auch die weisse Haut vollständig mitentfernen. Schneiden Sie das Fruchtfleisch in rund 2 cm grosse Stücke. Rote Beete grob würfeln, Schalotte würfeln und beides in heissem Öl anbraten. Alle anderen Zutaten sowie Brühe hinzugeben und etwa 10 Minuten zugedeckt kochen lassen. Mit Pfeffer und Salz abschmecken. Zum Anrichten mit je 1 EL Schmand pro Portion sowie etwas zurückbehaltener Orangen-Nuss-Petersilienmischung anrichten. Einfach lecker!

 

Oberstes Bild: © Alliance – shutterstock.com


Ihr Kommentar zu:

Herbstliche Genüsse sorgen für einen süssen Abschied vom Sommer