Festival im Herbst für alle, die Bücher lieben

16.06.2016
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
[newsletter_signup_form id=1]

Am 23. und 24. September zelebriert die Mediathek Wallis – Sitten den Bücherherbst. Zwei Tage lang ist im Kulturzentrum Arsenaux, im Herzen der Walliser Hauptstadt, das Schweizer Buchfestival zu Gast. Es handelt sich um eine Co-Produktion der Mediathek Wallis und der „Fondation pour l’Ecrit“, die auch für das Programm des Genfer Buchsalons verantwortlich zeichnet.

Schriftsteller aller Generationen und aus allen Schweizer Sprachregionen, insbesondere aus dem Wallis, werden präsent sein, um sich mit dem Publikum auszutauschen und ihre Bücher zu signieren.

Eine zeitweilige Buchhandlung bietet eine breite Auswahl an Schweizer Literatur, sodass Sie sich gleich mit Büchern für den Herbst und Winter eindecken können.

Das Festival fällt mit dem Abschluss der Umbauarbeiten der ehemaligen Zeughäuser zusammen. Es bietet dem Publikum die Gelegenheit, dieses neu gestaltete Zentrum zu entdecken, das sich mehr denn je der Kulturvermittlung verschrieben hat.

Ausserdem fällt das Festival rein zufällig auf den Geburtstag von Charles-Ferdinand Ramuz, der am 24. September geboren wurde und geschrieben hat: „Das Wallis hat das Matterhorn, um den Himmel zu messen, und die Rhone, um die Erde zu messen.“ Und seit Kurzem hat es das Kulturzentrum Arsenaux, um den Puls des Schweizer Literaturschaffens zu messen.

 

Artikel von: Palexpo SA
Artikelbild: © Yulia Grigoryeva – shutterstock.com


Ihr Kommentar zu:

Festival im Herbst für alle, die Bücher lieben