500 Schlumpf-Figuren am Zürcher Stadelhofen wecken Neugier

22.03.2017
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
[newsletter_signup_form id=1]

Der Frühling ist da – zumindest astronomisch gesehen. Und er ist auch im Schlumpfendorf angekommen: Anlässlich dieser freudigen Nachricht platzierte Sony Pictures gestern 500 blaue, 20cm hohe Schlump-Figuren aus Vinyl am Zürcher Stadelhofen, um so den zahlreichen Passanten – im besten Falle – erste Frühlingsgefühle, oder zumindest ein Lächeln, zu bescheren.

Ein v.a. blaues, aber doch kunterbuntes Bild, aus Schlümpfen, Blumen und Blüten, präsentierte sich den Passanten und PendlerInnen von frühmorgens bis in den Abend hinein, was zu unzähligen Fotos und Social Media-Posts führte.

Wer genauer hinsah, erkannte in der blauen Schlumpf-Versammlung zwei „aussergewöhnliche“ Schlumpf-Versionen. Es handelt sich hierbei um ursprünglich neutral gehaltene, weisse Schlumpf-Figuren, welche von der ehem. Schweizer Freestyle-Skifahrerin (jetzt Model und Moderatorin) und neo-Mami Mirjam „Mimi“ Jäger sowie It-Girl und Bloggerin Nives Arrigoni eigenhändig und kunstvoll bemalt wurden.

Entstanden sind zwei authentische, einzigartige, sehenswerte Werke mit persönlichem Promi-Touch – handgemacht. Hintergrund der Aktion: Die zwei Spezial-Schlümpfe werden für einen guten Zweck versteigert, und der Erlös an das Kinderspital Zürich gespendet werden. Auch die Ex-Miss Schweiz aus dem Jahre 2006 und jetzigen Moderatorin Christa Rigozzi wird hierzu einen persönlichen Schlumpf beisteuern.

Natürlich bleibt an dieser Stelle auch zu erwähnen, dass die Schlümpfe nach ihrem Aufenthalt am Zürcher Stadelhofen, sich nun bloss vorübergehend zurückgezogen haben. Denn am 6. April kommen sie zurück, und sind dann – für jedermann – auf der grossen Leinwand zu sehen. Der Film DIE SCHLÜMPFE – DAS VERLORENE DORF startet dann nämlich in den Deutschschweizer Kinos.






















Über den Film

In diesem komplett animierten, völlig neuen Schlumpf-Abenteuer begibt sich Schlumpfine mit einer geheimnisvollen Karte und ihren Freunden Schlaubi, Hefti und Clumsy auf eine aufregende Reise in den “Verbotenen Wald”, der voller magischer Kreaturen ist. In einem Wettlauf gegen die Zeit müssen sie das “Verlorene Dorf” ausfindig machen, ehe der böse Zauberer Gargamel es entdeckt. Die Reise der Schlümpfe wird zur reinsten Achterbahnfahrt voller Action und Gefahren – und an ihrem Ende steht nichts Geringeres als die Enthüllung des grössten Geheimnisses in der Schlumpf-Geschichte!

Kelly Asbury (“Shrek 2 – Der tollkühne Held kehrt zurück”) führte Regie bei diesem turbulenten Abenteuer für die ganze Familie. Als Produzent fungiert Jordan Kerner (“Schweinchen Wilbur und seine Freunde”, “Die Schlümpfe”), Ko-Produzentin ist Mary Ellen Bauder (“Hotel Transsilvanien”), Executive Producer sind Raja Gosnell und Ben Waisbren.

 

Quelle: The Walt Disney Company (Switzerland) GmbH
Artikelbilder: The Walt Disney Company (Switzerland) GmbH (Animation von Columbia Pictures und Sony Pictures)


Ihr Kommentar zu:

500 Schlumpf-Figuren am Zürcher Stadelhofen wecken Neugier