So wird das Strassenfest ein voller Erfolg

20.05.2019
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
[newsletter_signup_form id=1]

Eine gute, funktionierende Nachbarschaft ist nicht zu unterschätzen. Bei einem Strassenfest nette Menschen kennenlernen und Freundschaften in der direkten Nachbarschaft knüpfen und gemeinsam einen tollen Tag erleben.

Ganz im Gegensatz zu grossen Stadtteilfesten spielen sich die Strassenfeste eher im privaten und überschaubaren Rahmen ab. Am besten schliessen sich ein paar Nachbarn zusammen und planen gemeinsam wie das Ganze gestaltet werden sollte. Es entlastet so nicht nur den Einzelnen, sondern schafft auch ganz nebenbei ein Zusammengehörigkeitsgefühl.

Für Familien ist es am besten, wenn das Fest erst am Nachmittag beginnt und wegen behördlicher Auflagen in den frühen Abendstunden seinen Abschluss findet.

Steht ein Garagenhof oder ein grosses Grundstück, das brach liegt, zur Verfügung, so können öffentliche Strassen vermieden werden und eine Anmeldung bei Gemeindeamt oder Ordnungsamt ist dann auch nicht notwendig. Beachtet werden muss allerdings, dass Feuerwehr und Rettungswagen im Notfall schnell vor Ort sein können, wenn Hilfe notwendig sein sollte.

Einladungen verteilen und das Fest bekannt machen

Im Vorfeld macht es Sinn, die nächsten Nachbarn per Flyer oder persönlich an der Haustür einzuladen und im nahen Umfeld die Werbetrommel zu rühren. Dann kann jeder entscheiden, ob er Speisen und Getränke spenden möchte oder ob er sich mit einem Obolus an den Kosten beteiligen will.

Jeder kann eine Kleinigkeit dazu beitragen und alle zusammen packen an. Beim Fest selber dürfen Getränke und Speisen nur zum Selbstkostenpreis angeboten werden oder auch kostenlos in Buffetform zur Verfügung gestellt werden. Für gekühlte Getränke und tolle Getränke Kreationen kann auch ein Bar Catering bestellt werden, der dann entweder mit dem “Festkomitee” abrechnet oder gegen Chips die Getränke verkauft.


Für das Strassenfest die Werbetrommel rühren (Bild: Abscent - shutterstock.com)

Für das Strassenfest die Werbetrommel rühren (Bild: Abscent – shutterstock.com)


Die Festplatz Ausstattung

Gutes Wetter ist die halbe Miete, aber Vorkehrungen gegen plötzlichen Regen können auch nicht schaden. Deswegen sollte auch ein Pavillon als Regenschutz eingeplant werden. Der Festplatz wird dann mit Biertischgarnituren bestückt, sodass jeder einen Platz zum Sitzen, speisen und klönen findet. Ballons, Girlanden und Aufsteller grenzen den Platz dekorativ nach aussen hin ab und sorgen zusätzlich für beste Partystimmung. Girlanden können z. B. vorher von Kindern gebastelt werden, was für eine Menge Spass sorgt. Eine tolle Idee wäre auch, wenn der Platz am Abend mit Lichterketten und Fackeln ausgeschmückt werden kann.

Spass und Spiel beim Strassenfest

Am Nachmittag dominieren die Kinder und dabei kommt dann auch ein Ballon-Workshop toll an. Dabei knoten und formen die Kinder Ballontiere, die sie dann mit nach Hause nehmen können oder in den Himmel aufsteigen lassen. Der absolute Renner für Kinder ist in jedem Fall das Kinderschminken, wenn sich die Kleinen in Prinzessinnen verwandeln oder brüllende Löwen über den Platz rennen. Auf einer Hüpfburg oder einem Trampolin können sich die Kleinen unter Aufsicht von Erwachsenen so richtig auspowern.

Für die Erwachsenen bietet sich eine mobile Partyband an und sorgt für eine optimale Stimmung. Wenn genügend finanzielle Mittel zusammengekommen sind, könnte auch ein Clown oder ein Bauchredner engagiert werden und für Abwechslung sorgen.

Möglicherweise können auch Sachspenden in der Nachbarschaft gesammelt werden, die dann bei einer Tombola ausgelost werden und über den Losverkauf lässt sich ein Teil des Festes wieder mitfinanzieren.

Bei guter Stimmung finden auf diese Weise manche Nachbarschaften enger zusammen.

 

Titelbild: Oksana Mizina – shutterstock.com


Ihr Kommentar zu:

So wird das Strassenfest ein voller Erfolg