Fasnacht und Zuccolini im Saturday-Night-Fieber auf der Walensee-Bühne

06.06.2017
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
[newsletter_signup_form id=1]

Jasskönigin Monika Fasnacht und Comedian Claudio Zuccolini wagen sich für die Walensee-Bühne aufs Freiluft-Tanzparkett: Sie übernehmen im Openair-Tanzmusical SATURDAY NIGHT FEVER in neun Vorstellungen die Rollen der Eltern von Tony Manero.

Eine ganz neue Erfahrung für die beiden Prominenten – und auch eine Zeitreise.

Die neueste Produktion der Walensee-Bühne, SATURDAY NIGHT FEVER, spielt vom Mittwoch, 19. Juli bis Samstag, 26. August 2017 in Walenstadt. Energiegeladen, spektakulär und so hitverdächtig wie die Songs der Bee Gees: Das erste Openair-Tanzmusical der Schweiz verspricht eine Zeitreise in die wilden Siebziger und verwandelt Walenstadt in eine schillernde Freiluft-Disco.

Eine Szenerie, die bei Monika Fasnacht viele Erinnerungen wachruft. „Das Disco-Zeitalter mit seiner Musik und den speziellen Kleidern hat meine Jugend geprägt“, sagt die ehemalige Jass-Moderatorin. Kein Wunder also, dass der Film SATURDAY NIGHT FEVER nicht nur bei Monika, sondern bei einer ganzen Generation einen regelrechten Hype ausgelöst hat und Schauspieler John Travolta über Nacht zum Superstar machte.

Monika Fasnacht in der Rolle von Tonys Mutter

Für die Produktion der Walensee-Bühne schlüpft der italienische Musical-Star Filippo Strocchi ins Glitzerkostüm von Tony Manero. Monika Fasnacht übernimmt die Rolle seiner Mutter, welche die Leidenschaft ihres Sohnes fürs Tanzen nicht nachvollziehen kann. „Die Rolle ist wie für mich gemacht“, freut sich die Moderatorin. „Nicht zuletzt deswegen, weil SATURDAY NIGHT FEVER der erste Kinofilm war, den ich ohne meine Eltern gesehen habe. Ich fühle mich sehr verbunden mit der Geschichte.“ Für Fasnacht ist es ihre erste Musical-Erfahrung. „Ich freue mich sehr, dass ich sie auf der Walensee-Bühne machen darf“, sagt der Bee-Gees-Fan.


Monika Fasnacht (Bild: SRF)

Monika Fasnacht (Bild: SRF)


Eine ganz neue Erfahrung für Comedian Zuccolini

Auch den Vater von Tony Manero verkörpert ein bekannter Schweizer: Claudio Zuccolini. Der Bündner steht ebenfalls zum ersten Mal auf einer Openair-Musical-Bühne – und das ganz nah seiner Heimat. Er freut sich vor allem, für einmal Teil eines Teams zu werden: „Als Comedian bin ich immer allein unterwegs. Ich hoffe auf eine gute Zeit mit dem Ensemble.“ Er wird zusammen mit Monika Fasnacht und weiteren 25 Profidarstellerinnen und -darstellern auf der Bühne stehen.

Als Vater mit italienischen Wurzeln könne er sich gut in Papa Manero hineinversetzen, so Zuccolini. „Tonys Vater will – wie jeder Vater – nur das Beste für sein Kind. Aber einen rebellischen Teenager zu bändigen, der andere Wertvorstellungen hat als man selbst, ist sicher nicht einfach.“ Die Musik der Bee Gees sei in seiner Kindheit sehr präsent gewesen, so Zuccolini. „Ich finde es toll, meine erste richtige Musical-Erfahrung in SATURDAY NIGHT FEVER zu machen. Das wird ein ganz einmaliges Erlebnis für mich.“

Monika Fasnacht und Claudio Zuccolini stehen insgesamt neun Mal als Eltern von Tony Manero auf der Walensee-Bühne, sechs Mal davon zusammen. An folgenden Daten ist das prominente Duo zu sehen:

Claudio Zuccolini:

Premiere: Mittwoch, 19. Juli 2017
Freitag, 21. Juli 2017
Donnerstag, 10. August 2017
Sonntag, 13. August 2017
Freitag, 18. August 2017
Samstag, 19. August 2017
Donnerstag, 24. August 2017
Freitag, 25. August 2017

Derniere: Samstag, 26. August 2017

Monika Fasnacht:

Premiere: Mittwoch, 19. Juli 2017
Samstag, 22. Juli 2017
Samstag, 29. Juli 2017
Donnerstag, 10. August 2017
Freitag, 11. August 2017
Freitag, 18. August 2017
Samstag, 19. August 2017
Freitag, 25. August 2017

Derniere: Samstag, 26. August 2017

Fett = Gemeinsam auf der Bühne

 

Quelle: Ferris Bühler Communications GmbH
Artikelbild: Rico Rosenberger


Ihr Kommentar zu:

Fasnacht und Zuccolini im Saturday-Night-Fieber auf der Walensee-Bühne